Schriftreihe

Die Schriftenreihe der JVL dokumentiert die auf den Tagungen der JVL seit 1985 gehaltenen Referate. Falls Sie Interesse an einem Band der Schriftenreihe haben, wenden Sie sich bitte an unsere Postadresse oder senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail. Mit Nr. 17 wurde die Schriftenreihe eingestellt. Die Referate der öffentlichen Tagungen werden seit 2001 in der Zeitschrift für Lebensrecht abgedruckt.


Nr. 1: Referate der öffentlichen Tagung vom 27./ 28. April 1985 in Köln (vergriffen)

Bernward Büchner Notwendigkeit und Mögliochkeit einer Rechtsänderung zum Schutz des ungeborenen Kindes
Karl Lackner Verfassungsrechtliche und strafrechtliche Aspekte der §§218 ff. StGB und ihrer Vorgeschichte
Nikolaus Lobkowicz Überlegungen zum Wertewandel
Herbert Tröndle Soziale Indikation - Rechtfertigungsgrund?

Nr. 2: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 2./ 3. November 1985 in Köln (vergriffen)

Willi Geiger Die Rechtswidrigkeit des Schwangerschaftsabbruchs
Wolfgang Philipp Abtreibung als öffentlich-rechtliche Kassenleistung - Eine zentrale Frage des Rechtsstaates
Traute M. Schroeder-Kurth Humangenetische Beratung: Ziele und Möglichkeiten
Hubertus von Voss Humangenetik - Kinderheilkunde: Der Kinderarzt im Spannungsfeld von Krankheit und Lebenserhaltung
Hans-Bernhard Wuermeling Indikationen zum Schwangerschaftsabbruch in der Praxis

Nr. 3: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 25. April 1986 in Köln (vergriffen)

Bernward Büchner Bemerkungen zum aktuellen Stand der Abtreibungsdiskussion
Jérôme Lejeune Genetik, Ethik und Manipulation
Christa Meves Ursachen und Folgen des Abtreibungsbooms
Rolf Stürner Der Schutz des ungeborenen Lebens im Zivilrecht

Nr. 4: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 8. Mai 1987 in Köln

Eike von Hippel Lebensrecht des ungeborenen Kindes - verfahrensrechtliche Absicherung
Maria Simon Psychische Spätfolgen der Abtreibung
Rudolf Degkwitz Verdrängung der Abtreibungsproblematik - Verhalten der Gesellschaft
Winfried Kluth Der Gewissensentscheid als Todesurteil
Werner Esser/ Hanjo Kollmann Argumente und Argumentationen gegen die Rechtfertigungsthese zu § 218a StGB (Literaturnachweise)

Nr. 5: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 6.Mai 1988 in Köln

Robert Spaemann Verantwortung für die Ungeborenen
Thomas Würtenberger Gesetz, Rechtsbewußtsein und Schutz des ungeborenen Kindes
Peter Petersen Meine Verantwortung als Arzt und Berater angesichts des Schwangerschaftskonflikts - in psychologisch-anthropologischer Sicht
Bernward Büchner Pro und Contra, Rechtfertigungsthese zu § 218a StGB (Literaturübersicht)

Nr. 6: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 4. Mai 1990 in Köln

Bernward Büchner Lebensrecht, Bewußtseinswandel und politische Verantwortung - zur Abtreibungsdiskussion 1988/89 -
Reinhard Löw Recht und Naturwissenschaft - Lebensrecht als Richtschnur oder Fessel?
Manfred Spieker Immer weniger Abtreibungen? Zur Statistik der Schwangerschaftsabbrüche
Josef Wisser und Hermannn Hepp Zur Schmerzempfindlichkeit des ungeborenen Kindes
Werner Esser Recht oder Unrecht? Über die Orientierung im Ärztestand zur Rechtsnatur des Notlagenaborts
Werner Esser Fortsetzung der Literaturhinweise "Argumente und Argumentation gegen die Rechtfertigungsthese zu § 218a StGB"

Nr. 7: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 4. Mai 1990 in Köln

Bernward Büchner Recht auf Leben oder Recht zum Töten? - DDR-Fristenlösung und Grundgesetz
Elisabeth Motschmann Selbstbestimmung, Fremdbestimmung und modernes Frauenbild
Karel f. Gunning Der Schutz des Lebens ist unteilbar
Adolf Laufs Pränatale Diagnostik und Lebensschutz aus arztrechtlicher Sicht

Nr. 8: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 4. Mai 1991 in Würzburg

Günther Pöltner Was macht den Menschen zum Menschen? Zur Diskussion um den Beginn des Rechts auf Leben
Wolfgang Rüfner Abtreibung in Deutschland nach dem Einigungsvertrag
Bernward Büchner Zur gesamtdeutschen Neuregelung des Lebensschutzes ungeborener Kinder

Nr. 9: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 8. Mai 1992 in Köln

Monika Brudlewsky Das Recht auf Leben im Bewußtsein der Menschen in den neuen Bundesländern
Willi Geiger Zum Stand der Neuregelung des Lebensschutzes Ungeborener - eine verfassungsrechtliche Würdigung der vorliegenden Gesetzentwürfe
Harro Otto Die Neuregelung des Lebensschutzes Ungeborener aus strafrechtlicher Sicht
Stellungnahme der Juristen-Vereinigung Lebensrecht e.V. zur Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesärztekammer "Pränatale und perinatale Schmerzempfindung"

Nr. 10: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 15. Mai 1993 in Freiburg

Hermann Hepp Reform der Reform des § 218 StGB - aus der Sicht des Arztes
Martin Kriele Mindestbediungungen einer verfassungskonformen Beratung - 6 Thesen
Willi Geiger Menetekel - An die Adresse des Bundestages, der Bundesregierung und des Bundesverfassungsgerichts. Eine Kritik an der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 28. Mai 1993 zum sogenannten Schwangeren- und Familienhilfegesetz vom 27. Juli 1992
Herbert Tröndle Über das Unbegründbare der zweiten Bonner Fristenlösung (Schwangeren- und Familienhilfegesetz 1992)

Nr. 11: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 6. Mai 1994 in Köln

Bernward Büchner Lebensschutz verlangt Rechtsbewußtsein
Rupert Hofmann Möglichkeiten und Grenzen des Lebensschutzes durch Beratung
Ingolf Schmid-Tannwald Anforderungen an die Qualifikation des Arztes im sogenannten Beratungskonzept

Nr. 12: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 5. Mai 1995 in Köln

Bernward Büchner Die Beratungswirklichkeit und die Indolenz des Gesetzgebers
Hans Wagner Aufgaben und Möglichkeiten der Medien beim Lebensschutz ungeborener Kinder
Joachim Burmeister Das beratungskonzept - Die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts und ihre Umsetzung durch den Gesetzgeber
Herbert Tröndle Preisgabe des individuelen Lebensschutzes - Auswirkungen des 2. Fristenregelungsurteils -

Nr. 13: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 11.Mai 1996 in Würzburg

Bernward Büchner "Der Fetozid beim Schwangerschaftsabbruch - ärztlich verantwortbar?" - Einführung des Vrositzenden -
Hans Schadewald,
Eggert Beleites,
Winfried Kluth
Referate zum Thema: "Die Neufassung des § 218 StGB - Ärztlicher Auftrag oder Zumutung an den Ärztestand?"

Nr. 14: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 2. Mai 1997 in Köln

Bernward Büchner Das gescheiterte "Beratungsmodell" -Grundbedingungen seiner Wirksamkeit bleiben unerfüllt
Christa Pesch Adoption - eine zumutbare Alternative zum Schwangerschaftsabbruch ?
Hans Hattenhauer Adoption - Hilfe in Schwangerschaftskonflikten ?
Giovanni B. Sala Kirchliche Beratungsstellen und Mitwirkung am Abtreibungsgesetz - eine moraltheologische Untersuchung und Darlegung der gegenwärtigen Situation

Nr. 15: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 8. Mai 1998 in Köln

Bernward Büchner Ist das "Beratungskonzept" besser als andere Fristenregelungen ?
Robert Antretter, Peter Liese, Marina Steindor Das Menschenrechtsübereinkommen zur Bioethik des Europarechts - Embryonen- schutz und Forschung an nicht einwilligungsfähigen Personen
Giovanni B. Sala Kirche und Schwangerschaft - eine moraltheologische Untersuchung und Darlegung der gegenwärtigen Situation (Fortsetzung des Beitrages aus JVL-Schriftenreihe Nr.14)

Nr. 16: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 30. April 1999 in Köln

Bernward Büchner Aktuelle Fragen des Lebensschutzes: Tötungspille - Spätabtreibung
Rainer Beckmann Arztberuf und Abtreibung - eine Analyse der Rechtsprechung des Bundesverfassungs- gerichts und der obersten Bundesgerichte
Ingolf Schmid-Tannwald Zur Abtreibung mittels Mifegyne/RU486 - eine kritische Zwischenbilanz
Herbert Tröndle Zum Problem der Spätabtreibung

Nr. 17: Referate der öffentlichen Veranstaltung vom 6. Mai 2000 in Würzburg

Bernward Büchner Ist abtreiben wirklich noch Unrecht?
Günther Jakobs Lebensschutz durch Pflichtberatung?
Regine Kollek Präimplantationsdiagnostik: Juristische und gesellschaftliche Aspekte
Ralf Röger Verfassungsrechtliche Grenzen der Präimplantationsdiagnostik
Adolf Laufs Soll eine Präimplantationstechnik eingesetzt werden dürfen?